Dr. POP – Hitverdächtig. – Veranstaltungsplakat

Freitag, 19. April 2024, 20:00 Uhr, Weissachtalhalle Knittlingen-Freudenstein

Flankierend zur neuen Sonderausstellung präsentieren wir ein umfassendes Rahmenprogramm und begrüßen zum Auftakt den in ganz Deutschland tourenden Comedian DR. POP alias Markus Henrik:

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett.

DR. POP ist Arzt fürs Musikalische. Er ist niedergelassen im Radio, TV, im Netz und auf der Bühne. 

In seinem Live-Programm Hitverdächtig therapiert er mit Musiksamples und kuriosen, aber völlig wahren Musikfakten – und kommt in die Weissachtalhalle Freudenstein. 

Tickets ab sofort HIER über Eventim
Eintritt 20 Euro regulär / 16 Euro ermäßigt zzgl. VVk-Gebühr
Abendkasse 25 Euro regulär / 18 Euro ermäßigt
Veranstaltungsort Weissachtalhalle Knittlingen-Freudenstein

Infos auch auf Instagram


Der goldene Vogel – Märchen der Brüder Grimm – Für Kinder
Samstag, 9. März 2024, 15:30 Uhr, im Faust-Museum

Antoine de Saint-Exupérys: Der kleine Prinz – für Erwachsene
Samstag, 9. März 2024, 19:00 Uhr, im Faust-Museum

Das Faust-Museum präsentiert eine Doppelvorstellung des Theaters der Dämmerung mit Schattenspiel-Inszenierungen:

Das Faust-Museum/Faust-Archiv der Stadt Knittlingen präsentiert am Samstag, den 9. März 2024 nach der begeisterten Resonanz im Vorjahr ein weiteres Mal das Schattentheater Friedrich Raad mit einer Doppelvorstellung:

Theater der Dämmerung: Der Goldene Vogel – Märchen der Brüder Grimm
Der Kleine Prinz – Veranstaltungsplakat

Der goldene Vogel – Märchen der Brüder Grimm

Am Nachmittag können sich Kinder ab 5 Jahren auf das zauberhafte Märchen Der goldene Vogel von den Brüdern Grimm freuen: Drei Königssöhne machen sich nacheinander auf die Suche nach dem goldenen Vogel, der im Garten des Vaters goldene Äpfel stibitzt. Bald gesellt sich ihnen im Frühlingswald ein Fuchs hinzu. Nur der jüngste Königssohn hält sich an die Ratschläge des klugen Fuchses, der fortan sein treuer Begleiter wird. Bis der junge Held die Königstochter vom goldenen Schloss, das goldene Pferd und den goldenen Vogel gewonnen hat, verlässt ihn der treue Fuchs nicht und hilft ihm durch alle Gefahren.
Das Märchen wird von Friedrich Rad leicht gekürzt im Originaltext der Brüder Grimm präsentiert.

Das Schattenspiel findet statt am 9. März 2024 um 15.30 Uhr im ersten Stock des Faust-Museums und dauert 50 Minuten. Das Stück ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren.

Der kleine Prinz – von Antoine de Saint-Exupéry

Die Inszenierung des Theaters der Dämmerung legt den Focus Antoine de Saint- Exupérys moderner märchenhafter Erzählung auf die Titelfigur: den kleinen Prinzen. Die wunderbare und überzeitlich relevante Kerngeschichte vom Leben eines feinfühligen Menschenkindes wird durch diese einzigartige Inszenierung freigelegt und erfahrbar. Der kleine Prinz ist ein Weltenreisender: Er reist von Planet zu Planet; von Mensch zu Mensch, er lernt und will verstehen. Doch die Erwachsenen, die „großen Leute“ erleichtern es ihm nicht, in ihrem Tun einen Sinn zu erkennen.

Das Theater der Dämmerung spielt Antoine de Saint-Exupérys Der kleine Prinz als Schattenspiel mit großen beweglichen Scherenschnittfiguren. In 6 Szenen interagiert Friedrich Raad vor der Bühne als König, Eitler, Säufer, Geschäftsmann, Laternenanzünder und Geograph mit der Figur des kleinen Prinzen, die hinter der Leinwand von einem zweiten Spieler geführt wird. Der gehaltvolle Originaltext wird “live” mit Headset erzählt.

Die Inszenierung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 8 Jahren wird im ersten Stock des Faust-Museums präsentiert und beginnt am Samstag, den 9. März 2024 um 19 Uhr.
Eintritt: 18 Euro/15 Euro ermäßigt

Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse.


Infos und Reservierung: Faust-Museum / Faust-Archiv Knittlingen, Tel.: 07043 / 37 34 53 sowie 37 34 50,
E-Mail:  
Infos auch auf Instagram


Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg.


Das Geheimnis des „Giftschrankes“ aus dem Faust-Geburtshaus
Vortrag von Dr. Rainer Werthmann, mit kulinarischen Schätzen aus dem Gasthaus „Faust“
Samstag, 3. Februar 2024, 18:00 Uhr, im Faust-Museum

Faust-Museum: Vortrag Dr. Rainer Werthmann

Dem Geheimnis um den Giftschrank des Doktor Faust auf der Spur:

Jahrzehntelang stagnierte die Erforschung des Sechsstern-Schrankes aus dem Faust-Geburtshaus bis in den letzten zwei Jahren Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen einen großen Schritt vorankamen! Dr. Rainer Werthmann, Chemiker und Chemiehistoriker aus Kassel, berichtet über die aktuellen Ergebnisse, historische Parallelen und die Bedeutung der auf dem Schrank abgebildeten Symbole. Anhand von Aussagen aus der Alchemie-Literatur lassen sich auch Rückschlüsse darauf ziehen, wie ihre seelische Wirkung auf den zeitgenössischen Betrachter gewesen sein könnte. 

Exklusiv für diesen Abend rund um den wichtigsten Schatz aus dem Faust-Geburtshaus präsentiert das Team des Gasthauses „Faust“, das voraussichtlich im März 2024 mit Restaurant und Hotel eröffnen wird, auch kulinarische Schätze. 

Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse 20 Euro (inklusive Köstlichkeiten aus dem Gasthaus Faust) im Faust-Museum und Faust-Archiv Knittlingen.


Infos und Reservierung: Faust-Museum / Faust-Archiv Knittlingen, Tel.: 07043 / 37 34 53 sowie 37 34 50,
E-Mail:  
Infos auch auf Instagram


Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg.


Skip to content