Fausts Geburtshaus

Ein Highlight der Ausstellung ist der sternförmige Schrank, der in Fausts Geburtshaus im 19. Jahrhundert gefunden wurde
Ein Highlight der Ausstellung ist der sternförmige Schrank, der in Fausts Geburtshaus im 19. Jahrhundert gefunden wurde

Das historische Geburtshaus, „allwo fausten born“ befindet sich direkt neben der ehemaligen Lateinschule, dem heutigen Faust-Archiv.

Der „Giftschrank“ des Doktor Faustus

In Fausts Geburtshaus wurden zwei Exponate gefunden, die auf alchemistische und magische Interessen und Praktiken ihrer Bewohner verweisen und die heute im Faust-Museum zu besichtigen sind: Der sogenannte Giftschrank des Doktor Faustus, ein sternförmiger, aus Nussbaumholz gefertigter Schrank mit Intarsien (Erde, Feuer, Wasser Luft, Quecksilber sowie das von Paracelsus bestimmte „Sal“) und ein Pergamentzettel mit dem magischen Abwehrzauber, der Sator-Arepo-Formel.

Das Geburtshaus des historischen Faust ist von der Stadt Knittlingen angekauft worden und wird nach einer Renovierung und Umstrukturierung künftig dem Publikumsverkehr zur Verfügung stehen: Gastronomie und Unterkünfte laden dazu ein, vor oder nach einem Museums-Besuch noch etwas länger in Knittlingen zu verweilen! Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf einen Besuch im Faust-Geburtshaus, dem Hause, „allwo fausten born“.

Skip to content