„Fast Faust“ – Wanderbühne Theater Carnivore gastiert mit Faust-Lustspiel

Open-Air-Spektakel „Fast Faust“ – Wanderbühne Carnivore gastiert mit Faust-Lustspiel auf dem Pfleghof Knittlingen am Samstag, den 13. Juli 2019 um 20 Uhr

Faust als Lustspiel? Das ist möglich – und wird in einzigartiger Weise am Samstag, den 13. Juli 2019 um 20 Uhr als Open Air-Aufführung erlebbar. Die Wanderbühne Theater Carnivore, eine von lediglich sechs heute noch in Europa existierenden Bühnen ihrer Art, macht Station auf dem Knittlinger Pfleghof und führt ein mittlerweile knapp zwanzig Jahre altes Stück auf: FAST FAUST, eine Komödie von Albert Frank nach Johann Wolfgang von Goethe. Dabei dreht sich alles um die Probenarbeit an Goethes Faust: Das sogenannte „Dramenterzett“, bestehend aus seinem Gründer André sowie dem Schauspieler-Paar Hannah und Heiner, hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle klassischen Dramen mit jeweils nur drei Personen zur Aufführung zu bringen. Heute steht „Faust“ von Goethe auf dem Spielplan, doch Hannah ist nicht erschienen. André zwingt Heiner, Hannahs Rollen zu übernehmen. Unter Protest schlüpft dieser also in die Rolle des Gretchens – und ein Theaterabend nimmt seinen Lauf, der immer wieder an der Rivalität der beiden Protagonisten zu zerbrechen droht.

2015 von dem Heidelberger Schauspieler Florian Kaiser gegründet, tourt die Wanderbühne Theater Carnivore mit ihrem historischen Feuerwehr-LKW über Weingüter, Höfe und Burgen. Wie ein kleiner Zirkus hat das Wandertheater alles dabei, was man für ein echtes Spektakel braucht. Die Zuschauer können es sich dabei auf Bierbänken mit Lehne und Kissen bequem machen.

Durchweg begeisterte Presserezensionen „pflastern“ der Wanderbühne und ihren Schauspielern, Florian Kaiser und Roland Heitz, den Weg: „Schon nach wenigen Minuten der recht andersartigen Inszenierung von Roland Heitz hielt es die zahlreichen Zuschauer vor Lachen kaum noch auf den Sitzen.“ „Doch auch Liebhaber des klassischen Stückes kamen Dank der schauspielerischen Leistungen der beiden Protagonisten voll auf ihre Kosten“. Die letzten Hemmungen, sich mit Goethes Faust zu beschäftigen, dürften durch diese Inszenierung endgültig beseitigt werden!

Die Aufführung dauert zwei Stunden, Pause mit Bewirtung.

Karten: 17 Euro, erhältlich im Faust-Museum und Faust-Archiv Knittlingen, Reservierung unter Tel.: 07043/9506922 und 951610 sowie per Mail unter faustmuseum@knittlingen.de
Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung in der Kelter Knittlingen statt.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg