Reformation im Enzkreis – Faust und Reuchlin und die Persönlichkeiten des 16. Jhs.

Das Faust-Museum/Faust-Archiv der Stadt Knittlingen präsentiert am Sonntag, den 5. März 2017 um 16 Uhr den Vortrag „Reformation im Enzkreis – Faust, Reuchlin und die Persönlichkeiten des 16. Jahrhunderts“, mit dem Leiter des Remchinger Römermuseums und Archäologen Jeff Klotz.

Die Reformation und Renaissance haben die Region um Pforzheim und Bretten maßgeblich beeinflusst. Die Namen bedeutender Persönlichkeiten wie Melanchthon, Reuchlin, Kepler oder Heylin sind untrennbar mit der Region um Knittlingen verknüpft. Im Rahmen eines Vortrages sollen die Geschehnisse zur Leb- und Wirkzeit dieser Zeitgenossen des historischen Fast erläutert werden. Wie sah das Leben in der Region im 15. und 16. Jh. aus? Welche Veränderungen brachte die Reformation? Welche Bedeutung hatte die Pforzheimer Lateinschule und was hatte es mit der Poststation in Knittlingen auf sich? Diese und viele weitere Fragen werden in einem kurzweiligen Vortrag im Faustmuseum/Faustarchiv beantwortet. 

Jeff Klotz, geb. 1990, wuchs in Remchingen und Kopenhagen auf. Er studiert Geschichte, Ur- und Frühgeschichte an der Universität Heidelberg. Seit 2010 ist er mitverantwortlich für den Aufbau des Römermuseums in Remchingen, das er seit 2011 leitet. Darüber hinaus ist Jeff Klotz seit 2013 Vorsitzender der Kultur- und Museumslandschaft Nordschwarzwald und seit 2015 Kurator des Archäologischen Museums Pforzheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind „Die Römer im deutschen Südwesten“ und „Das Zeitalter des Barocks und der Aufklärung“.

Das Faust-Archiv Knittlingen lädt herzlich ein zum Vortrag am Sonntag, den 5. März 2017 um 16 Uhr im Vortragssaal des Faust-Archivs der Stadt Knittlingen.

Der Eintritt ist frei! Weitere Infos unter: 07043/951610 und 07043/9506922 oder E-Mail: faustmuseum@knittlingen.de.