Mörderstimmung im Museum – Krimilesung mit Alexander O. Miller

Das Faust-Museum / Faust-Archiv Knittlingen präsentiert am Samstag, den 29. April 2017 um 19 Uhr wieder die beliebte Krimilesung „Mörderstimmung im Museum“ mit dem Schauspieler Alexander O. Miller.

Sie tun es wieder: Zwei Mal im Jahr wird das Faust-Museum zum Tatort, wenn der Mannheimer Schauspieler Alexander O. Miller faustische und nervenzerreißende Kriminalgeschichten zwischen Vitrinen und Exponaten im dunklen Schattentheater präsentiert.

Das Publikum kann auch dieses Mal der ausdrucksstarken Stimme Alexander O. Millers folgen und sich wahlweise mit Opfer, Täter oder Ermittler identifizieren. Vielfältige Orte, Zeiten und Stimmungen kommen als „setting“ mörderischen Geschehens zur Sprache, sei es das 19. Jahrhundert Amerikas, das Flair der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts oder skurrile Vorgänge in der deutschen Provinz der Gegenwart – mühelos vermittelt Alexander O. Miller unterschiedlichste Wege, die zu Mord und Totschlag, aber auch zur Aufklärung des Geschehens führen. Dass die Entscheidung für schuldhaftes Vergehen letztlich einen Pakt mit dem Teufel darstellt, und welche Auswirkungen dies auf die Psyche des Täters hat, wird gerade durch die Live-Rezitation umso eindrücklicher.

Erholung winkt in der Pause wie stets bei Bewirtung und Verköstigung mit exzellenten, thematisch auf die Krimigeschichten abgestimmten „Mörderhäppchen“, die dieses Mal von der Theatergruppe Laterna Mystica angeboten werden.

Alexander O. Miller

Karten für die Krimilesung, inklusive Eintritt in das Museum und Bewirtung in der Pause: 15,– €/Person,  

Reservierung unter:

Tel.: 07043/ 9506922 und 07043 / 951610 oder E-Mail: faustmuseum@knittlingen.de

Die Krimilesung ist nur für Erwachsene!